1620 Schwenkverschraubung

Die Minimess® Schwenkverschraubung 1620 wurde entwickelt für schwer zugängliche Messstellen. Durch die Schwenkverschraubung ist es möglich, den Messpunkt aus der axialen in die radiale Position zu bringen, also um 90° zu drehen. Weiterer Vorteil der Schwenkverschraubung ist, dass der Messpunkt um 360° gedreht und so der gegebenen Einbausituation optimal angepasst werden kann. Das Aufgabenspektrum Drucküberwachung, Entlüftung, Kontrolle, Befüllung, Entleerung und Probeentnahme des Hydrauliksystems im laufenden Betrieb ist problemlos möglich. Die Schwenkverschraubung bietet die Möglichkeit des einfachen und schnellen Anschlusses von Mess-, Prüf- oder Schaltgeräten. Gewährleistet 100% leckagefreies Kuppeln unter Systemdruck durch die einmalige Elastomer Weichabdichtungstechnik. Abdichtung am Einschraubgewinde (Hohlschraube) über dka-Ring und am Sechskant über ein Gi-Ring aus NBR. Anschlußgewinde der Schraubreihe 1620 = M16 x 2. Einschraubgewinde ISO 228-G 1/4. Erhältlich in Automatenstahl. Andere Ausführungen auf Anfrage.

Ihre Anfrage an Hydrotechnik

Ihre Anfrage an Hydrotechnik

Download Minimess Katalog

Download Minimess Katalog